Tach auch, ich bin Mick - der einäugige Fotograf aus dem Pott, der 1964 im Rheinland geboren wurde.

 

Wie fängt man an, sich selbst zu beschreiben und wo hört man auf? Findet man ein gesundes Mittelmaß, um nicht zu langweilen oder überheblich zu klingen? Kann man sich selbst überhaupt wahrheitsgetreu und so völlig unvoreingenommen beschreiben? Sollte man eine Beschreibung nicht lieber lassen, damit sich jeder selbst ein Bild machen kann? Gibt man mit einer Selbstdarstellung nicht zu viel von sich preis und will das Gegenüber es überhaupt wissen? Was macht mich aus und wer will ich sein? Wen interessiert das überhaupt und warum?

 

Das sind alles Fragen, die mir gerade durch den Kopf gehen und ich finde wenig Antworten darauf. Es geht wohl jedem so, dass man einiges an sich selbst eher nicht mag - man ist zu groß, zu klein, zu dünn, zu dick, die Nase hat einen Haken oder ist krumm, einige Falten zieren das Gesicht, das eine Ohr steht ab, das Kinn hat ein Grübchen, die Beine sind in X-Form, die Füße platt. Sind wir doch mal ehrlich - das alles macht doch DEN Menschen nicht aus. Jeder hat doch seine positiven wie auch negativen Seiten, die auch jeder unterschiedlich empfindet. Aus diesem Grund sehe ich hier auf dieser Seite davon ab, über meine Charakterstärken und -schwächen, über mein Aussehen und über meine Hobbys und Leidenschaften zu berichten.

 

Macht euch selbst ein Bild von mir. Es ist ganz einfach - für euch zumindest...

Glück auf!

Mick 


 

Hier findest du ein paar Referenzen zu meinen Fotoreisen und Bildern.