Der etwas andere Workshop


Du bist eingeschränkt im Sehen, du hast eine Sehschwäche oder hast vielleicht so wie ich nur noch ein gesundes Auge, dann möchte ich dir diesen "Etwas anderen Workshop" ans Herz legen.

 

Bei der Verwendung lediglich eines Auges – unabhängig davon, ob nur eines vorhanden ist, oder weil ein Auge wegen eines Schielens vom Sehen ausgeschlossen wird – ist ein räumliches Sehen unmöglich. Räumliches Sehen kann zwar in seiner Qualität nicht ersetzt, sein Fehlen jedoch durch bestimmte Phänomene kompensiert werden – z. B. durch Perspektive, Licht und Schatten, Erfahrungswerte, Bewegung usw.

 

Ich selbst bin im Jahr 2015 auf einem Auge erblindet. Das Augenlicht konnte leider nicht gerettet werden und Nichts ist seitdem, wie es einmal war. Anfänglich dachte ich, ich muss meine geliebte Fotografie an den Nagel hängen. Wer meine Bilder oder mich persönlich kennt, weiß, dass ich ein absolut visueller Mensch war und bin. Ich musste und muss auch noch immer viele Dinge neu oder anders lernen. Nie hätte ich geglaubt, dass es eine so lange Zeit dafür braucht. Aber, wie heißt es so schön? Kopf hoch, Brust raus und aufgeben gibt es nicht! Mittlerweile kann ich sagen, es lohnt zu kämpfen und an seinen Zielen festzuhalten, 90 % meiner hier gezeigten Bilder sind mit nur einem Auge gemacht. Es wird sicher auch in Zukunft immer mal wieder Rückschläge geben, aber ich schaue zuversichtlich in die Zukunft, gehe jeden Schritt bewusster und freue mich ein stückweit mehr, wenn meine Fotos an meine "gesunde" Zeit heranreichen.

 

Ich möchte dir dabei helfen, auch mit einem "eingeschränktem" Sehen zu fotografieren. Meine eigenen Erfahrungen möchte ich ungefiltert an dich weitergeben, um dir den Spaß an der Fotografie zu vermitteln bzw. zurückzubringen. Nichts ist unmöglich, es benötigt nur Geduld, Zeit und ein wenig Kraft und Ausdauer.

 

Wenn du dich für diesen speziellen Workshop interessierst, schreib mir doch einfach eine Nachricht. Ich würde mich freuen...